Dr. Pehamberger

 

 

 

Hautkrebs ist heilbar, wenn er frühzeitig erkannt und rechtzeitig vom Hautarzt operiert wird. Doch es liegt in unserer Hand, es nicht so weit kommen zu lassen, denn Vorbeugen ist besser als Heilen!

 

Sonne gilt als ein wesentlicher Faktor in der Entstehung von Hautkrebs und zwar sowohl dem schwarzen Hautkrebs – dem Melanom – als auch dem weißen Hautkrebs, der aktinischen Keratose, dem Plattenepithelkarzinom und dem Basalzellkarzinom. Wir Dermatologen empfehlen den „vernünftigen“ Umgang mit der Sonne, das heißt keinen Sonnenbrand bekommen und nicht in der Sonne braten. Das heißt aber nicht, panisch die Sonne zu meiden und sein Leben nur in geschlossenen Räumen verbringen. Die Outdoor Activities sollten nicht eingeschränkt werden. Allerdings sind sinnvollerweise Sonnenschutzmittel zu verwenden. Sonnenschutzmittel sind kein Freibrief zum Sonnenbraten, sie ermöglichen jedoch, Freizeit und sportliche Aktivitäten im sonnigen Freien zu genießen.

 

 

Univ.‐Prof.Dr.Hubert Pehamberger

Vorstand der Universitätsklinik für Dermatologie Wien